K2 im Schülerlabor des KIT

Aktualisiert: 20. Okt.

Praktikum zum Genetischen

Finger­abdruck

Unsere Erbinformation, die DNA, ist aus vier Basen aufgebaut: Adenin, Thymin, Cytosin und Guanin. All unsere Gene codieren durch eine spezifische Abfolge dieser Basen den Bauplan eines Proteins. Der größte Teil unseres Genoms besteht jedoch aus nicht codierenden Bereichen. Die Basenabfolge unseres Genoms macht uns einzigartig und daher kann der genetische Fingerabdruck z.B. zur Spurenanalyse in der Kriminalistik genutzt werden.


In diesem Praktikum isolierten die Oberstufenschüler der CSH ihre eigene DNA aus ihrer Mundschleimhaut und untersuchten mit Hilfe der PCR-Technik und Gelelektrophorese zwei Gene sowie einen nicht codierenden Abschnitt ihres Genoms.


Gottes einzigartige Handschrift an und Menschen wurde auf besondere Weise durch diese Laborerfahrung deutlich.


Wir danken Frau Ritz, Fachlehrkraft für Biologie, dass sie uns diesen Besuch ermöglicht und uns begleitet hat.


Die K2 der CSH




96 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen