top of page

Mit Gottes Segen ins neue Schuljahr

Aktualisiert: 14. Nov. 2023

Ein gemeinsamer Gottesdienst stand am Beginn des neuen Schuljahrs an der Christlichen Schule Hardt. Die Klassen 6 bis 12 hatten sich dazu im Gemeindehaus der FeG Hochstetten versammelt. Schulleiter Ulli Hautzinger begrüßte alle Anwesenden herzlich - auch ein paar neue Gesichter waren dabei.

Dann ging es auch schon mit einem gemeinsam gesungenen Lied weiter – „Du bist so, so gut zu mir“ schallte es fröhlich durch den Raum. Im Zentrum des Gottesdienstes stand der Schuljahres-Leitvers aus Psalm 25 Vers 5: „Lehre mich Schritt für Schritt, nach deiner Wahrheit zu leben. Du bist der Gott, bei dem ich Rettung finde, zu jeder Zeit setze ich meine Hoffnung auf dich.“ Mit deutlicher sonorer Stimme las Herr Henopp den ganzen Psalm im Zusammenhang, bevor Frau Dörr, Frau Meinhart und Herr Seufert mit ermutigenden und teilweise auch persönlichen Worten auf den Inhalt des Leitverses eingingen. „Schritt für Schritt“ – Frau Dörr nahm Bezug auf den Straßenkehrer Beppo und wies darauf hin, immer den nächsten Schritt in den Blick zu nehmen und so Stück für Stück die Herausforderungen des neuen Schuljahrs zu meistern. Frau Meinhart malte der Schulgemeinschaft das Bild einer Meereswelle vor Augen und wies dabei auf die Rettung hin, die bei Gott zu finden ist. Herr Seufert erklärte den Schülerinnen und Schülern, wie wichtig es ist, ein Ziel vor Augen zu haben. Auf dem Weg dahin dürfen wir voller Hoffnung zu Gott kommen. Nicht immer nimmt er die Schwierigkeiten weg. Oft ist es einfach so, dass es gelingt, mit seiner Hilfe kleine und große Herausforderungen zu meistern. Der geistliche Teil schloss mit dem Lied „Zehntausend Gründe“ ab.

Unerwartet tauchte plötzlich eine Person mit Bauhelm, Arbeitskleidung und einem Heizkörper unter dem Arm auf. Diese entpuppte sich als Traugott Ratzel, der an diesem sommerlich warmen ersten Schultag erklärte, dass in den Ferien u.a. schon Vorbereitungen auf die Heizperiode getroffen und alle Heizungen gecheckt wurden. Danach gab es noch ein paar Informationen zum bevorstehenden Neubau. Alle sind gespannt, wann es so weit sein wird, dass der erste Bagger anrollt, um die Baugrube für das Kellergeschoss zu graben.

Bevor die Schülerinnen und Schüler klassenweise den Raum verließen, wurde ihnen von allen Lehrkräften gemeinsam der Segen Gottes zugesprochen. Wie wohltuend ist es, mit Gott und unter seinem Segen in das neue Schuljahr zu starten.


241 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page